Freiburg

Stadtverwaltung nimmt 2017 doch keine neuen Schulden auf

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 05. Dezember 2017 um 16:27 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die städtische Haushaltslage hat sich dank Steuereinnahmen entspannt – der Kreditrahmen von 72 Millionen Euro wird nicht nötig. Die Personalkosten liegen um rund zwei Millionen Euro unter Plan.

Die Stadtverwaltung muss die geplanten Schulden fürs laufende Jahr nicht aufnehmen. Das geht aus dem neuesten Finanzbericht hervor, den Finanzbürgermeister Otto Neideck am Montag dem gemeinderätlichen Hauptausschuss vorlegte.

Seit sechs Jahren klettern die Steuereinnahmen unaufhörlich. Und regelmäßig liegen sie über den angenommenen Summen, die der städtische Doppelhaushalt ausweist. Das hatte zur Folge, dass geplanten Schulden nicht nötig wurden. So ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ