Beispiel Freiburg

Steckdose contra Muskelkraft: Ist E-Sport wirklich Sport?

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Mo, 03. Juni 2019 um 12:35 Uhr

Sportpolitik

BZ-Plus Die Berliner Politik definiert E-Sport als Sport, die Freiburger Turnerschaft startet einen Modellversuch. Sportverbände hingegen zeigen den Konsolen-Cracks die kalte Schulter. Warum eigentlich?

Als Christ- und Sozialdemokraten im Jahr 2017 ein neues Regierungsbündnis eingegangen sind, fand sich im Koalitionspapier ein Passus, der zumindest die Vertreter des Sports etwas überraschte. E-Sport, also das Spielen an Computern oder Konsolen, sei Sport, stand dort geschrieben. Beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) rief das Verwunderung hervor, weil die Dachorganisation des deutschen Sports zuvor von den Koalitionären nicht um eine Stellungnahme gebeten worden war. Der in Frankfurt residierende DOSB behält sich schließlich vor, die alleinige Deutungshoheit darüber zu haben, was in diesem Land als Sport zu gelten hat. Und E-Sport, darüber herrschte bei der von Präsident Alois Hörmann repräsentierten Organisation von über 27 Millionen Mitgliedern in rund 90.000 Vereinen Einigkeit, gehöre da sicher nicht dazu.
Gesellschaftlich und politisch umstritten
Der sogenannte E-Sport ist gesellschaftlich und auch politisch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung