OB Salomon: "Kriminelle Energie"

Theater Freiburg hat bei Passage 46 Vorschriften missachtet

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 11. November 2016 um 21:00 Uhr

Freiburg

Beim Umbau der Bar Passage 46 und beim Abschluss der Pachtverträge hat das Theater Freiburg massiv und in Serie gegen geltende Vorschriften verstoßen. Zu diesem Ergebnis kommt das Rechnungsprüfungsamt als Kontrollorgan in seinem jetzt vorgelegten Bericht.

Als dem Theater beim Umbau des Foyers das Geld ausgegangen war, verschaffte sich der Eigenbetrieb ein Zusatzbudget über Vorauszahlungen der Pächter – ohne Stadtspitze und Gemeinderat zu unterrichten, wie es zwingend vorgeschrieben ist. OB Dieter Salomon spricht von "krimineller Energie".

Die Passage 46 war von Herbst 2014 an bis zur Insolvenz nur wenige Monate in Betrieb – doch sie hat in ihrer kurzen Geschichte einen handfesten Skandal produziert. Vieles war bereits bekannt, doch der Bericht der Prüfer, der am Dienstag in der Gemeinderatssitzung auf der Tagesordnung steht, bringt noch einmal neue Details ans Licht.

Genaue Schadenssumme unbekannt
Dem Theater ist ein fünfstelliger Betrag als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ