Prozess

Verhandlung am Landgericht: Versuchter Mord an der Ampel

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Do, 02. November 2017 um 11:51 Uhr

Freiburg

Unter Sicherheitsvorkehrungen hat in Freiburg der Prozess begonnen. Der Angeklagte soll auf den Beifahrer seiner Frau eingestochen haben – der überlebte nur dank Notoperation.

Am Montag begann unter Sicherheitsvorkehrungen vor dem Landgericht der Prozess gegen einen 50-jährigen Kurden. Er sitzt seit dem 31. Mai 2017 in Untersuchungshaft. Er soll an diesem Tag am Auto seiner Frau durch das geöffnete Beifahrerfenster mehrfach auf deren Beifahrer eingestochen haben, um ihn zu töten. Der Beifahrer überlebte die Attacke dank einer Notoperation.

Die Tat, die die Staatsanwaltschaft als versuchten Mord angeklagt hat, ereignete sich gegen 16.20 Uhr an der Kreuzung Rotteckring und Friedrichstraße am Fahnenbergplatz. Einen Messerstich hat der Angeklagte, der zum Prozessauftakt schweigt, gegenüber dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ