Verzweiflung im Stadtplanungsamt

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 30. Dezember 2016

Freiburg

Eckbebauung in der Wiehre bringt Amtschef Roland Jerusalem in Rage / Die "Schlichtung" des Bürgervereins bleibt erfolglos.

So einen Fall von "Beratungsresistenz" und "völliger Ignoranz" habe er noch nie erlebt: Stadtplanungsamtschef Roland Jerusalem findet deutliche Worte, wenn er über einen geplanten Neubau in der Erwinstraße im Stadtteil Wiehre spricht. Bei dem Projekt, das schon für viel Aufregung gesorgt hat, hat der Bauherr die Planungen noch einmal modifiziert – was eher "eine Verschlimmbesserung" sei, meint Justus Kampp vom Bürgerverein Mittel- und Unterwiehre. Das Rathaus befürchtet einen Präzedenzfall, sieht aber kaum noch Chancen, das Projekt zu verhindern.

Ein modernes Gebäude mit fünf Etagen und Flachdach statt eines Hauses im Schwarzwaldstil mit zweieinhalb Geschossen: So hatte die Areal Projektentwicklung GmbH aus Waldkirch ihre Ideen für die Ecke Erwinstraße/Turnseestraße vor rund einem Jahr im Freiburger Gestaltungsbeirat präsentiert. Das externe Gremium, das helfen soll, Bausünden in Freiburg zu verhindern, war entsetzt – und schlug eine ganze Palette von Verbesserungen vor. Doch davon setzte Architekt Thomas Schindler, der zugleich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ