Verkehrs-AG

Videoüberwachung: VAG verstößt gegen den Datenschutz

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mo, 04. Oktober 2010 um 18:05 Uhr

Freiburg

Die Videoüberwachung der Freiburger Verkehrs-AG an ihren Haltestellen verstößt gegen den Datenschutz. Das jedenfalls ist die Einschätzung des Innenministeriums: Die Kameras hätten einen zu großen Radius und lieferten zu genaue Bilder.

Um den Verkehr zu überwachen, sei das nicht nötig, heißt es von Seiten des Ministeriums. Der städtische Verkehrsbetrieb kündigte gegenüber der BZ an, die Kameras entsprechend zu verändern. Unbedenklich ist hingegen die Videoüberwachung in den Straßenbahnen.

Den Stein ins Rollen gebracht hat der Ex-Stadtrat Sebastian Müller (Junges Freiburg). Im Dezember 2008 hatte er sich mit einer Beschwerde ans Innenministerium in Stuttgart gewandt. Grund war damals die Ankündigung der Verkehrs-AG, nach einem erfolgreichen Probelauf in zehn Trams nun dauerhaft Kameras laufen zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ