Gedenken

Vor 25 Jahren wurde Berndt Koberstein in Nicaragua ermordet

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Do, 28. Juli 2011

Freiburg

„Das hier ist wohl der schönste Job, den ich je gemacht habe.“ So beschrieb Berndt Koberstein seine Arbeit für eine Wasserleitung in Wiwilí. Der Brief an eine Freundin ist datiert vom 12. Juni 1986. Eineinhalb Monate später war der Freiburger Gewerkschafter und Kommunist tot.

Nahe der nicaraguanischen Kleinstadt ermordet von Contras, die – mit US-amerikanischem Geld ausgestattet – die sandinistische Regierung stürzen sollten. An diesem 28. Juli jährt sich sein Todestag zum 25. Mal.

Berndt Koberstein, am 31. August 1956 geboren, wurde nicht einmal 30 Jahre alt. "Er war ein sehr sensibler Mensch", erinnert sich Werner Siebler, der mit ihm in der Gewerkschaftsjugend und bei der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend zusammenarbeitete. "Und er hat auf alles reagiert, was er als ungerecht empfand." Deshalb sei es für ihn auch selbstverständlich gewesen, aus Solidarität in Wiwilí eine Wasserleitung zu bauen. Dort, wo am 30. April 1983 der Freiburger Arzt Albrecht "Tonio" Pflaum mit 13 anderen Menschen bei einem Contra-Überfall umgebracht worden war – das Samenkorn der Städtefreundschaft zwischen Freiburg und Wiwilí.

Dorthin flog Berndt Koberstein, der bei Pumpen-Lederle eine Ausbildung gemacht hatte (aber nicht übernommen worden war) zum ersten Mal im Sommer 1985, um den Bau der Wasserleitung vorzubereiten. "Er hat sehr viel gegrübelt über die Welt und seine Stellung in ihr", sagt Werner Siebler, "aber er war auch jemand, der den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung