Neuer OB

Was ändert sich mit Martin Horn im Freiburger Rathaus?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 15. Mai 2018 um 10:15 Uhr

Freiburg

Als Dieter Salomon 2002 ins Amt kam, nahm er nur punktuell Veränderungen beim Personal der Verwaltung vor. Der designierte OB Martin Horn möchte ähnlich verfahren. Zwei Ideen will er aber schnell umsetzen.

Anders als bei einem Wechsel an der Spitze eines Unternehmens kann ein neuer Oberbürgermeister nicht von jetzt auf gleich personell und strukturell alles verändern. "Große Personalrochaden sind gar nicht möglich", sagt der designierte OB Martin Horn. Es gebe einen Apparat, der überwiegend parteiunabhängig arbeite. Bei Änderungen sei ihm eine faire Kommunikation mit den Betroffenen wichtig, ehe etwas darüber in der Presse zu lesen sei. Horn deutet an, dass er das Liegenschafts- und Vermessungsamt anderen Dezernaten zuordnen will.

Salomon änderte umstrittene Posten
Als Dieter Salomon im Juli 2002 sein Amt als Stadtoberhaupt antrat, hatte er bald schon schmerzhafte Einschnitte vorzunehmen – die Stadt musste sparen, da sie in einer der schwersten Haushaltskrisen ihrer jüngeren Geschichte steckte. "Salomon zieht die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ