Integration

Wie leben Sinti und Roma heute in Freiburg?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 15. März 2018 um 09:44 Uhr

Freiburg

Auch nach dem Zweiten Weltkrieg hörte die Diskriminierung der Sinti und Roma nicht auf. Dennoch sieht Tomas Wald vom Roma-Büro heute große Fortschritte. Nur an deren Dauer zweifelt er.

Die Geschichte der Sinti und Roma nach dem Zweiten Weltkrieg blieb in Freiburg wie überall geprägt von Diskriminierung. Ehemals Internierte kamen aus Polen nach Freiburg und ließen sich am westlichen Stadtrand nieder. Sie waren bereit, die Verhaltensweisen und Gewohnheiten der Mehrheit der Bürger zu übernehmen. Eine Entschädigung zu bekommen war für Sinti und Roma schwierig; ihnen fehlte jegliche ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ