Kritik

Wie war's beim Zukunfts-Menü mit Maden und falscher Ente im Vorderhaus?

Sina Gesell

Von Sina Gesell

Di, 13. Dezember 2016

Freiburg

Nicht alles, was bei "Our future food" auf den Tisch kam, war auch lecker. Die Veranstaltung sollte zeigen, wie sich der Klimwandel auf unser Essen auswirken kann. Nach Hause ging's mit flauem Magen.

Wie verändert der Klimawandel unser Essen und was kommt in 100 Jahren auf die Teller? Die Veranstaltung "Our future food" zeigte am Sonntagabend ein Szenario – an das sich die meisten wohl nur schwer gewöhnen könnten. Denn das Menü der Zukunft kostete doch ein wenig Überwindung.

Der Hintergrund
Nicht nur Liebe geht durch den Magen, sondern auch der Klimawandel. Wie der sich auf die Nahrungsmittelproduktion auswirken könnte, wollten der Verein Zusammen leben und das Agrikultur-Team zeigen. Dafür haben sie Prognosen des Klimaschutzrates hinzugezogen und ein Szenario entworfen. Das kam nicht nur auf die Bühne, die Köche vom Vorderhaus und von der Katholischen Akademie zauberten es auch auf die Teller – für die knapp 100 vor allem jungen Gäste.

Das Zukunftsszenario
Durchaus eindringlich, wollte aber zu viel: ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ