Kantine Vauban

Wissenschaft am Wirtshausherd: Ein Freiburger Lokal will verschwindende Gemüsesorte erhalten.

Petra Völzing

Von Petra Völzing

Do, 10. Oktober 2013

Freiburg

Alte Gemüsesorten können nur erhalten werden, wenn sie auch gegessen werden. Aber wie soll das gehen, wenn keiner sie mehr kennt? Die Uni Kassel und das Freiburger Lokal "Kantine Vauban" arbeiten daran.

Alte Gemüsesorten und Nutztierrassen können nur erhalten werden, wenn sie auch gegessen werden. Aber wie soll das gehen, wenn keiner sie mehr kennt? Ein vom Bund gefördertes Forschungsprojekt der Universität Kassel will hier neue Wege gehen. "Anstatt die Sorten in Gendatenbanken zu archivieren, wollen wir erreichen, dass die Menschen diese wieder kennen und schätzen lernen", sagt Projektmitarbeiterin Christina Bantle.
So würde auch wichtiges Wissen, etwa über ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung