Freiburg und Umland

Grundschulempfehlung sorgt für Verwirrung

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Do, 08. März 2012 um 12:58 Uhr

Freiburg

Die verbindliche Grundschulempfehlung ist Geschichte: Weiterführende Schulen dürfen keine Zeugnisse mehrverlangen, wenn Eltern ihre Kinder anmelden. In der Praxis sorgt die neue Regelung aber für Verwirrung und Unmut.

Dabei ist die Ausgangslage glasklar. Die grün-rote Landesregierung hat die bislang verbindliche Zuweisung an eine weiterführende Schule abgeschafft. Von diesem Frühjahr an entscheiden die Eltern über den Wechsel der Viertklässler auf eine weiterführende Schule – und sie müssen weder Empfehlung noch Zeugnis vorlegen, wenn sie ihr Kind bei der weiterführenden Schule anmelden wollen.

Trotzdem gibt es Probleme, sagt Manfred Vossler, Amtsleiter beim Staatlichen Schulamt. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ