Sachbuch

Freiburger Autorin Helena Barop über die Kriminalisierung von Drogen: Das politische Spiel mit der Angst

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Fr, 08. Dezember 2023 um 19:10 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Die Freiburger Historikerin Helena Barop geht in ihrem Buch "Der große Rausch" der Frage nach, seit wann Drogen kriminalisiert werden – und warum. Sie sagt: Prohibitionsgesetze sind vor allem Sittlichkeitsgesetze.

Helena Barop hat den passenden Ort für ein Gespräch gewählt: das Café Hermann gegenüber Freiburgs Drogen-Hotspot, dem Stühlinger Kirchplatz. Hier wird vor allem Cannabis verkauft – das schon bald zumindest teilweise legalisiert werden soll. Ein richtiger Schritt, findet Barop. Und einer, über den man auch bei anderen Substanzen nachdenken könnte.
Die 37-Jährige erzählt an diesem ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung