Account/Login

Klimagipfel in Glasgow

Freiburger Klimaschutzexperte: Deutschland tut zu wenig

Klaus Riexinger
  • So, 21. November 2021, 13:28 Uhr
    Deutschland

     

BZ-Plus Erst kürzlich ist der Klimagipfel in Glasgow zu Ende gegangen. Der Freiburger Klimaschutzexperte Jörg Lange ordnet die Ergebnisse ein und spricht über falsche und realistische Hoffnungen.

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen ...hwalde der Lausitz Energie Bergbau AG.  | Foto: Patrick Pleul (dpa)
Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG. Foto: Patrick Pleul (dpa)
1/2
Zwei Wochen tagten in Glasgow Staatschefs und Spezialisten aus aller Welt darüber, wie sich die im Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 gesetzten Ziele noch umsetzen lassen. Der Freiburger Biologe und Klimaschutzexperte Jörg Lange zeigt sich im Interview wenig euphorisch über die abgegebenen Versprechen.

BZ: Herr Lange, Bundesumweltministerin Svenja Schulze nennt den beim Klimagipfel in Glasgow geplanten Kohleausstieg einen "historischen Moment", Greta Thunberg kommentiert die Beschlüsse mit "Blablabla". Welche Meinung steht Ihnen näher?
Lange: Meiner Meinung nach haben ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar