Adieu statt Ahoii

Freiburger Veranstalter wollen nicht mehr in der Passage46 feiern

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Mo, 25. März 2019 um 12:32 Uhr

Freiburg

Viele Freiburger Nachtmacher haben sich aus der Passage46 zurückgezogen. Sie bemängeln eine fehlende Kommunikation mit den Verantwortlichen vor Ort. Eine erste Bestandsaufnahme.

Hunderte Gäste tanzten seit November 2017 einmal im Monat beim Ahoii-Club in der Passage46. Discjockeys aus Freiburg, aber auch angesagte Künstler wie Jakob Häglsperger alias Kalipo, Mitglied der Elektropunk-Band Frittenbude, spielten elektronische Clubsounds. Damit ist jetzt Schluss.

Mitte März haben Alexander Hässler, 39, und Moritz Oehler, 30, bekannt gegeben, dass sie sich räumlich verkleinern werden. Ihre Partyreihe Ahoii-Club werde fortan im Great Räng Teng Teng in der Grünwälderstraße stattfinden. Als Grund für diesen Ortswechsel gibt Hässler einen steigenden Zeitaufwand an – und eine mangelhafte Kommunikation mit den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ