BZ-Serie (Teil 18 und Schluss)

Wanderung auf dem Wichtelpfad: Wo ist Anton Auerhahn?

Manuela Müller

Von Manuela Müller

Sa, 07. April 2012

Freizeittipps

Eine Wanderung auf dem Wichtelpfad bringt Knirpse in Bewegung

Ungefähr 2400 Kinderschritte haben wir vor uns. "Aber soweit kann ich doch gar nicht zählen", sagt Emil. Dass der Fünfjährige die vielen Schritte schafft, ist keine Frage. Aber der Dreijährige?

"Wo sind denn die Wichtel?", fragt Willi ungeduldig. Emil würde am liebsten schon beim Spielplatz hinter dem Hotel am Feldberg Halt machen. Aber da steht schon der erste Wegweiser des Wichtelpfads: noch 35 Schritte. Wir suchen den Auerhahn Anton. Denn er soll einen Brief bekommen.

Aufregung! Nach 35 Schritten steht zwischen Farnen, Heidelbeersträuchern und Buchen eine ganz besondere Fichte. Dort, wo die Wurzeln im Waldboden verschwinden, ist eine kleine Tür, daneben ein rundes Sprossenfenster, davor ein Gartenzaun, der für Dreijährige kein Hindernis ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ