Anstieg des Meeresspiegels

Friedhof der Eisriesen – wie der Klimawandel der Antarktis zusetzt

Willi Germund

Von Willi Germund

Mi, 06. Mai 2020 um 07:24 Uhr

Panorama

BZ-Plus Sie sind Symbole für den Anstieg des Meeresspiegels: Immer rascher brechen riesige Eismassen vom antarktischen Festland ab – und enden als Eisberge auf hoher See. Willi Germund war vor Ort.

Die Antarktis meint es gut an diesem Tag auf dem Weg vom entlegenen Ross-Meer zur windumtosten Insel Peter I. "Wir haben eine Sichtweite von knapp 65 Kilometern", erklärt Kapitän Ernesto Barria den Schiffspassagieren, die neben ihm auf der Brücke stehen und auf das südliche Eismeer starren. Die klare Luft ermöglicht an diesem Tag mit sanft wiegendem Seegang und strahlendem Sonnenschein ein überwältigendes Panorama. Selbst Antarktis-Veteran Barria staunt: "So etwas habe ich noch nie gesehen." So weit das Auge reicht, treiben kleine und riesengroße, flache und bizarr gezackte Eisberge auf der Amundsen-See vor der Küste der Westantarktis. Selten war ein Friedhof schöner und spektakulärer.

Eis-Giganten schaffen es bis zum 50. Breitengrad
Friedhof? Nun, die Eisberge sind auf dem Weg in ihren sicheren Untergang, sie treiben zu den warmen Gewässern des Pazifiks weiter nördlich. Die größten Giganten schaffen es sogar bis zum 50. Breitengrad, bevor sie endgültig schmelzen. Sie sind wahrscheinlich erst vor ein paar Wochen vom ewigen Eis der Antarktis abgebrochen und treiben südlich des 74. Breitengrads ihrem Schicksal entgegen.

Der größte Teil der Eisberge schimmert unter Wasser in türkisblauen Tönen. Bei anderen schwappt die See über schmutzig braune Steinbrocken – Moränen, die beim Abbrechen mitgenommen wurden und nun irgendwann in den Tiefen des Eismeers versinken werden. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ