Sich verbeugen vor den Opfern

Stefan Pöhler

Von Stefan Pöhler

Di, 13. Juli 2010

Friesenheim

Stolpersteine gedenken den Friesenheimer Nazi-Opfern.

FRIESENHEIM. Im Schatten des Gebäudes Friesenheimer Hauptstraße 58, heute Sanitär Hertenstein, hat der Künstler Gunter Demnig den letzten von insgesamt acht "Stolpersteinen" gesetzt. Das ist die symbolische Rückkehr für die neun jüdischen Bürger Friesenheims, deren Deportation 1940 den Zusammenbruch der jüdischen Gemeinde unter dem Zwang der nationalsozialistischen Herrschaft besiegelte.

Gunter Demnig wollte keine großen Worte verlieren, während er den Betonkubus mit der Messingplatte oben in die Asphaltdecke einließ. Er forderte die einzigen jüngeren Menschen, die dem Ritual beiwohnen, auf, aus dem Leben der deportierten Mitbürger zu lesen. Die ehemaligen Schüler der Klasse R10 der Friesenheimer Realschule hatten mit Lehrer Martin Buttenmüller und Ekkehard Klem vom historischen Verein Mittelbaden die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ