Frisches Programm mit Altem und Neuem

Erika Sieberts

Von Erika Sieberts

Mo, 09. Dezember 2019

Lahr

Kulturkreis-Veranstaltungen fürs erste Halbjahr 2020 stehen fest.

LAHR. Der Kulturkreis Lahr hat das neue Programm für das erste Halbjahr 2020 vorgestellt. "Wir gehen, gestärkt durch den kürzlich empfangenen Bürgerpreis der Stiftung Bürger für Lahr, in die kommende Saison", sagte Susanne Weber bei der Präsentation der neuen Termine im Stiftsschaffneikeller. Das Programmheft liegt ab sofort im Kulturbüro der Stadt, dem Musikhaus Eichler und den Buchhandlungen Schwab und Rombach aus. Neun Musik-Acts und sieben weitere kulturelle Veranstaltungen stehen bis Mitte 2020 auf dem Plan. Am kommenden Samstag, 14. Dezember, ist die letzte Veranstaltung aus dem aktuellen Programm: "R(h)ein mental – das Kino in Deinem Kopf" heißt der Auftritt des Mentalisten, Gedankenlesers und Hypnotiseurs Marc Hagenbeck.

Theater, Musik und ein Kriminalfall

Am 10. Januar startet das neue Programm mit dem Kabarettisten Alfred Mittermeier. Der ältere Bruder des Kabarettisten Michael Mittermeier wird über das Paradies und die Wege dorthin räsonieren. Den zweiten Abend im Stiftsschaffneikeller bestreitet die Theaterbühne mit Regisseur Christopher Kern. Die Theatertruppe hat sich dem satirischen Schauspiel "Die Benachrichtigung" von Václav Havel gewidmet. Der verstorbene tschechische Schriftsteller und ehemalige Staatspräsident hat dieses Stück über Ideologie und Bürokratie 1965 geschrieben. Es sei bis heute aktuell, sagte Kern. Seit dem großen Erfolg mit dem Wyhler Antiatomkraft-Stück "Rote Sonne, dunkle Nacht" möchte die Gruppe ihre Auftritte auch außerhalb Lahrs fortsetzen.

Im Keller treten weitere Künstler aus der Region auf, wie Andreas Kleis, ehemals Musiklehrer am Schillergymnasium Offenburg, der am 29. Februar mit "PianoPur" durch 300 Jahre europäische Musikgeschichte führt.

Bei den Musikveranstaltungen tritt im März die aus Reichenbach stammende und in Freiburg lebende Desirée Lobé mit Band auf. "Die Sängerin mit ihrer tiefen, souligen Stimme ist weit bekannt", sagte Susanne Weber vom Kulturkreis. Auch das Duo Florian Dölling und Michael Kiedaisch aus Freiburg (6. März), seien mit vielfältigen Aufträgen und Aufführungen ausgezeichnete Jazzmusiker. Mit weiteren drei Jazz-Abenden festigt der Veranstalter seine Linie "Jazz im Keller".

Das Programm ist bunt: Bauchgesänge werden vorgeführt, der irische Saint Patrick’s Day wird besungen, und Kreidlinger&Bäuerle bringen eine neue Kriminalgeschichte auf die Leinwand. Es ist die achte Produktion in Schwarz-Weiß im 20. Jahr der filmischen Lokalmatadore Steffen Siefert und Alexander Dupps, mit Susanne Weber als "Criminalpraktikantin Schmidt" in den Hauptrollen. Bis zum 20. Mai bleibt der neue Kriminalfall Stadtgeheimnis.

Das neue Programmheft für Januar bis Juni 2020 des Kulturkreises Lahr liegt aus und ist außerdem abrufbar unter http://www.kulturkreis-lahr.de