Bildung

Für 2,4 Millionen Euro wird die Feyelschule in Ebnet erweitert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. Mai 2022 um 05:00 Uhr

Freiburg

Neue Klassenzimmer, größerer Schulhof und Photovoltaik auf dem Dach: Am Donnerstag war Spatenstich für den Anbau der Feyelschule – und die Kinder packten kräftig mit an.

Schon der Bau der Grundschule in Ebnet im Jahr 2009 sei so geplant worden, dass bei Bedarf eine Erweiterung möglich sei, sagte Baubürgermeister Martin Haag. In der Verlängerung des bestehenden Gebäudes werden drei zusätzliche Klassenzimmer (mit Nebenräumen zum Lernen in Kleingruppen) und ein Büro für Schulsozialarbeit untergebracht. Auch der neue Teil, für dessen Planung das Architekturbüro Weimer verantwortlich zeichnet, erfüllt ebenfalls Passivhausstandard. Der Schulhof wird erweitert und umgestaltet, parallel dazu wird die Schule digitalisiert. Für Wärme sorgt das Blockheizkraftwerk in der benachbarten Dreisamhalle.

Für den obligatorischen Spatenstich griffen auch die Kinder zu Schaufel, unterstützt von Ortsvorsteherin Beate Schramm und Schulleiterin Karola Mittenbühler. Die Erweiterung der Feyelschule kostet 2,44 Millionen Euro, die Landesregierung steuert 290 000 Euro bei. Mit der Fertigstellung rechnet die Stadt laut Mitteilung im zweiten Quartal des nächsten Jahres, falls es zu keiner krisenbedingten Verzögerung kommt.