Kommentar

G20-Treffen: Überall Abschottung

Tobias Käufer

Von Tobias Käufer

Fr, 20. Juli 2018 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus In Buenos Aires treffen sich am Wochenende die Finanzminister der G20. Einigkeit herrscht in dem Club der reichsten Nationen der Welt nicht mehr unbedingt.

Der Brexit oder die "America first"-Politik von US-Präsident Donald Trump zeigen es: Einige Industrienationen scheinen sich abschotten zu wollen, um durch Protektionismus ihren Wohlstand zu retten. Die Kritik daran ist aber auf dem linken Auge blind.

Besonders deutlich wird das am Beispiel Mittelamerikas. US-Präsident Trump sind die nach Mexiko ausgelagerten Arbeitsplätze der Autoindustrie ein Dorn im Auge. Er will sie in die USA zurückholen. Für Mexiko hätte das verheerende Folgen, denn die Autoproduktion ist für seine Wirtschaft enorm wichtig. Bricht diese weg, wird es neue ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung