Regionale Blumen

Gärtnerei Kaltenbach zieht Frühlingsblumen selbst groß

Gabriele Hennicke & Sophia Hesser

Von Gabriele Hennicke & Sophia Hesser

Do, 26. März 2020 um 17:57 Uhr

Heitersheim

BZ-Plus Die Gärtnerei Kaltenbach in Heitersheim produziert selbst Frühlingsblumen wie Tulpen und Narzissen. Derzeit verkaufen sie diese wegen der Corona-Krise mit dem nötigen Abstand und auf Bestellung.

35 Euro pro Jahr gibt jeder Deutsche durchschnittlich für Schnittblumen aus. Nur etwa 20 Prozent der verkauften Schnittblumen werden in Deutschland produziert. Die Gärtnerei Kaltenbach in Heitersheim ist eine der wenigen Gärtnereien, die Tulpen selbst aus Tulpenzwiebeln treibt. Damit die Gärtnerei in der Tulpensaison von Januar bis Ende April stetig frische Tulpen verkaufen kann, ist ein aufwendiges Temperaturmanagement notwendig.

Schon seit 1958 treibt die Gärtnerei, die von Peter und Regina Kaltenbach in zweiter Generation geführt wird, Frühlingsblumen selbst, nämlich Tulpen, Narzissen und Traubenhyazinthen. Sohn Peter ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ