Yuichi Kusakabe und die Rollen seines Lebens

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 16. Oktober 2008

Gastronomie

20 Jahre Partnerschaft Matsuyama-Freiburg von der kulinarischen Seite betrachtet: Im Basho-An zeigt ein Sushi-Meister die hohe Kunst mit Fisch, Reis und Co.

Oft ist es das Essen, das die Kulturen einander näher bringt. Sushi liegt im Trend – die Röllchen aus Fisch, Reis, Seetang, Wasabe und mehr in Perfektion, die liefert Yuichi Kusakabe im Handumdrehen. Der Sushi-Meister praktiziert rechtzeitig zum Freiburg-Matsuyama-Jubiläum wieder im Basho-An am Predigertor. Die Familie Maeda, Inhaber des japanischen Spitzenrestaurants, haben ja auch viel damit zu tun, dass vor 20 Jahren die Partnerschaft zwischen Freiburg und der japanischen Stadt besiegelt werden konnte.

Es ist ein weiter Bogen, der sich da vom Sushi-Meister über die Restaurant-Eigner Maeda bis zur Partnerschaft spannt. Irgendwie fing alles damit an, dass vor 34 Jahren Shigeko Maedo und seine Frau Yukiyaso nach Freiburg gekommen sind. Maedo hat am Theater im Orchester eine Stelle als Cellist angetreten. Jahre später kam er ims ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung