Geburtshilfe stockt auf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 28. März 2013

Waldshut-Tiengen

Das Waldshuter Spital will die zehn Hebammen aus Bad Säckingen übernehmen.

WALDSHUT-TIENGEN (skd/BZ). Die Geburtsstation im Waldshuter Spital kann ohne Schwierigkeiten 100 der 400 Entbindungen aus Bad Säckingen übernehmen. Wenn sich mehr Frauen für eine Entbindung in Waldshut entscheiden sollten, kann die Entbindungsstation nach Angaben des Spitals auch erweitert werden.

Mit den drei Kreißsälen, in denen im Schnitt 620 Babys im Jahr geboren werden, sei das Spital gut aufgestellt, sagt Klinikgeschäftsführer Uwe Lorenz. "Das entspricht etwa zwei Geburten am Tag." Die Abteilung ist rund um die Uhr mit Fachärzten für Geburtshilfe, Anästhesisten und Hebammen besetzt.
Im Durchschnitt bleiben die Mütter in Waldshut 4,2 Tage auf der Station. Auch genügend Betten – ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung