Der SC-Gegner

Gelson Fernandes ist der Ordnungshüter bei Eintracht Frankfurt

Frank Hellmann und David Weigend

Von Frank Hellmann & David Weigend

Fr, 08. November 2019 um 23:46 Uhr

SC Freiburg

Der 33-jährige Schweizer Nationalspieler und Ex-Freiburger ist derjenige, der den Eintracht-Laden zusammenhält. Und der darauf achtet, dass die Lücken vorne und hinten nicht zu groß werden.

Der Sturm-und-Drang-Stil ist Markenzeichen von Eintracht Frankfurt. Zumindest seit Adi Hütter bei der gar nicht mehr so launischen Diva vom Main das Sagen hat. Lieber 4:3 als 1:0 gewinnen. Und lieber noch mal einen Angriff ausspielen, als die Abwehr stärken. Dass diese Ausrichtung unter dem österreichischen Fußballlehrer nicht frei von Risiken und Nebenwirkungen ist, haben die Hessen vor dem Auswärtsspiel beim SC Freiburg leidvoll erfahren.

Am Donnerstag im wichtigen Europa-League-Gruppenspiel bei Standard Lüttich (1:2) fuhren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ