Account/Login

Energiewende

Gemeinde Winden beteiligt sich an EnBW-Wasserkraftwerk in Rheinhausen

Nikolaus Bayer
  • Mo, 29. Januar 2024, 07:30 Uhr
    Winden im Elztal

     

BZ-Plus Die EnBW baut mit Gemeindehilfe ihre Stromerzeugung um und zahlt dafür Zinsen. Winden will jetzt mit 50.000 Euro einsteigen. Das ist die Mindestsumme.

So sah die Wasserkraftwerks-Baustelle im September aus (Archivfoto)  | Foto: Ilona Hüge
So sah die Wasserkraftwerks-Baustelle im September aus (Archivfoto) Foto: Ilona Hüge
Für die Gemeinden in der Region gibt es eine weitere Möglichkeit, an der Umsetzung der Energiewende teilzuhaben. Die EnBW bietet dafür ein Beteiligungsmodell an, bei dem Kommunen Anteile an einem neuen Wasserkraftwerk in Rheinhausen zeichnen können. In seiner jüngsten Sitzung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar