Vereinstreue

Gerd Merz und Fritz Werner singen seit 65 Jahren im Gesangverein Reichenbach

Wolfgang Beck

Von Wolfgang Beck

Do, 29. Oktober 2020 um 07:00 Uhr

Lahr

Seit 65 Jahren sind Gerd Merz und Fritz Werner aktive Sänger, heute im Männergesangverein Geroldseck in Lahr-Reichenbach. Auf die Auszeichnung müssen sie aber noch etwas warten.

Auch Corona kann den Reichenbacher Gesangverein nicht daran hindern, zwei Sänger vom MGV Geroldseck für 65 Jahre aktiven Gesang zu ehren. Gerd Merz und Fritz Werner müssen auf die Auszeichnung allerdings noch warten.

Über den Liederkranz in Kuhbach ist Fritz Werner Mitte der 1950er-Jahre zum Chorgesang gekommen. Damals war der Jugendliche eigentlich leidenschaftlicher Fußballer. Seine große Liebe galt dem FV Kuhbach. Dass er zu einem begnadeten Chorsänger wurde, der regelmäßig zur Chorprobe ins damalige Gasthaus Kreuz in Kuhbach ging und mit der Sängerrunde auf zahlreichen Gartenfesten und Jubiläen anzutreffen war, haben die Kuhbacher an dem jungen Burschen geschätzt. Werner fiel besonders mit seiner reinen Tenorstimme auf, die bis heute im Chor des MGV Reichenbach beeindruckt.

Wegen der Liebe in den Nachbarort

Wegen der Liebe wechselte der gebürtige Kuhbacher in den Nachbarort Reichenbach. Dort wohnte Lydia Meier, die Werner 1962 heiratete. Der gelernte Etuismacher, der auch beim Gesangverein Liederkranz das Theaterspiel entdeckte, hatte Mitte der 1960-er ein Schlüsselerlebnis: Das 100-jährige Bestehen des MGV Reichenbach war Anlass genug, neben dem Wohnort auch den Chor zu wechseln.

Der zweite Tenor gehörte zu Fritz Werner. Das ist bis heute noch so. Doch außer dem Gesang, wo Werner in (fast) keiner Chorprobe fehlte, war er sich nicht zu schade, auch andere Aufgaben im Männergesangverein zu übernehmen. Er wurde Rechner, behielt den Posten 28 Jahre lang und überlegte nicht lange, als er gefragt wurde, den Reichenbacher Spatzen beizutreten. Werner war in der fünften Jahreszeit bei Zunftabenden auf der Bühne zu finden, bei denen die Spatzen über Jahrzehnte für gesangliche Furore sorgten und auch stetes großen Applaus einheimsten.

An vorderster Front beim Papiersammeln

Bescheidenheit ist das Markenzeichen von Fritz Werner. Mehr als zwei Jahrzehnte war er an vorderster Front beim Papiersammeln des MGV im Einsatz, um die Kasse aufzupolieren. Ein Höhepunkt war unter vielen die Verleihung der Landesehrennadel 1994 für seine Verdienste im Ehrenamt, zunächst in Kuhbach und dann in Reichenbach. Aber auch mehrere Auszeichnungen des badischen und deutschen Sängerbundes wurden Werner zuteil.

Wie Fritz Werner ist der Reichenbacher Gerd Merz Jahrgang 1938. Beide haben in der Schächtelefabrik Dahlinger in Lahr gearbeitet. Merz trat 1955 in die Singstunde des MGV Reichbach ein, zuvor hatte er Klarinette gespielt. "Musik und Gesang verbinden", sagt Merz 65 Jahre später, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass er für seine langjährigen Aktivitäten im Männergesangverein geehrt werde. Wie Werner muss der Bass-Sänger Merz coronabedingt auf die Ehrung warten. Die Hauptversammlung des MGV Reichenbach hätte bereits im März 2020 stattfinden sollen. Auch die im November anberaumte Sitzung, in der die Ehrung hätte vorgenommen werden sollen, wurde verschoben.

Gerd Merz ist Ehrenschriftführer

"Unsere 65 Jahre kann uns niemand nehmen, auch Corona nicht", sagte der Sänger des MGV Reichenbach, der im Rückblick auf eine Vielzahl von Aktivitäten im Ort und in den Vereinen blickt. Merz war 55 Jahre Chronist im Verein, was ihm den Titel Ehrenschriftführer einbrachte, der sonst wohl kaum verliehen wird. Merz war Tausendsassa im Ort, Laienschauspieler, Moderator, Zeremonienmeister bei der Zunft der Schergässler und Gründungsmitglied der Reichenbacher Spatzen, wo Merz auftauchte, pulsierte das Leben in Reichenbach.



Der Bass-Sänger, der am 16. November 82 Jahre alt wird, ist als einer der ersten Reichenbacher (Merz: "Ich glaube von ganz Lahr") mit der Landesehrennadel 1984 vom damaligen Oberbürgermeister Werner Dietz dekoriert worden. Noch ein anderer Rekord konnte Gerd Merz vermelden: Er durfte als Chorsänger des MGV Reichenbach sechs Jubiläumsfeste und sieben Chorleiter erleben.