Bildung

Geschichtsschüler aus Stegen gewinnen Landespreis

Joachim Müller-Bremberger

Von Joachim Müller-Bremberger

Fr, 18. November 2022 um 17:32 Uhr

Stegen

BZ-Plus Die Geschichts-AG aus Stegen wird mit Preis für Heimatforschung ausgezeichnet. Sie schreiben eine Arbeit über die französische Besatzungszeit im Dreisamtal.

Großer Erfolg für die Geschichts-AG des Kollegs St. Sebastian: Am Donnerstag händigte ihr Regierungsvizepräsident Klemens Ficht in Offenburg die Urkunden zum Landespreis für Heimatforschung der Kategorie "SchülerInnen" aus. Unter der Leitung ihres Geschichtslehrers Claudius Heitz hatte sie bei der Bewertungskommission eine Arbeit zum Thema "Vom Feind zum Freund: Die Zeit der französischen Besatzung in Kirchzarten" eingereicht – und die Jury überzeugt.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst honorierte diese Leistung nicht nur mit Urkunden, sondern auch mit einem Preisgeld von 2500 Euro. Es war indes nicht der erste Preis, den Stegener Kollegschüler eingeheimst haben: Vor zwei Jahren wurden drei Schülerinnen und Schüler bereits für eine Arbeit zur Zwangsarbeit im Dreisamtal während des Zweiten Weltkrieges ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung