Gesundheits-Apps nun auf Rezept

afp

Von afp

Fr, 08. November 2019

Deutschland

Minister Jens Spahn (CDU) will die Digitalisierung des Gesundheitswesens mit einem Gesetz vorantreiben.

BERLIN (AFP). Auch im Gesundheitswesen funktioniert immer mehr online. Da soll der Gesetzgeber mitziehen – deshalb hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ein ganzes Paket zur Digitalisierung geschnürt, das am Donnerstag vom Bundestag gebilligt wurde. Die digitalen Neuerungen werden größtenteils begrüßt, allerdings gibt es datenschutzrechtliche Bedenken. Ein Überblick.

Gesundheits-Apps:
Elektronische Tagebücher für Diabetiker, Apps für Menschen mit Bluthochdruck oder andere Anwendungen gibt es künftig auf Rezept. Damit Patienten die Apps schnell nutzen können, wird für die Hersteller ein zügiger Zulassungsweg geschaffen. Beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte wird ein Verfahren etabliert, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ