Radsport

Giro d’Italia: Nico Denz bereit für den großen Moment

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Do, 09. Mai 2019 um 19:00 Uhr

Radsport

BZ-Plus Bei seiner zweiten Italien-Rundfahrt will der Radprofi aus Albbruck seine Helferdienste ableisten – hofft aber auch auf freie Fahrt.

Spaß macht das nicht, sie sind notwendiges Übel. Dopingkontrollen. Nico Denz sind sie geläufig, allein in den vergangenen Tagen und Wochen, zwischen den Frühjahrs-Klassikern und dem am Samstag in Bologna beginnenden Giro d’Italia, ist der Albbrucker Radprofi mehrfach um eine Probe gebeten worden. Mit skurrilen Momenten. Als Nico Denz, der im Herbst vor den Traualtar treten wird, in Höchenschwand einen Termin zur Hochzeitsplanung wahrnahm, musste der Besuch von der Nationalen Doping Agentur kurzerhand mit. Der Nada-Mann saß dann beim Veranstalter des Festes mit im Raum, mutmaßlich, um sicherzustellen, dass Denz vor dem anstehenden Test nichts unternimmt, um seine Werte zu verfälschen. "Das war schon seltsam", sagt Denz.

Kurz vor dem Start ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ