Zuschuss

Glottertal erhält 167.000 Euro vom Land zur Sanierung der Brücke am Ahlenbachweg

bz&krue

Von BZ-Redaktion & Sebastian Krüger

Do, 12. September 2019 um 12:19 Uhr

Glottertal

Das Land hat 2019 insgesamt 177 Millionen Euro in Brückensanierungen der Kommunen investiert. Auch Glottertal bekommt einen Geldsegen – von dem der Bürgermeister zunächst nichts wusste.

Die Gemeinde Glottertal erhält vom Land im Rahmen eines Förderprogramms zum Erhalt und zur Sanierung von Brücken Geld in Höhe von 167.000 Euro. Dies teilte das Büro des Landesabgeordneten Reinhold Pix (Grüne) nun mit. Mit dem Geld soll die Brücke am Ahlenbachweg saniert werden. Die anfallenden Gesamtkosten dürften rund 400.000 Euro betragen.

Bürgermeister war über bevorstehenden Geldsegen nicht informiert

Bürgermeister Karl Josef Herbstritt war über den bevorstehenden Geldsegen bislang noch nicht informiert, wie er auf BZ-Nachfrage sagte. Doch er freue sich über die Fördersumme. Die Brücke am Ahlenbachweg sei genauso marode wie die an der Kandelstraße, für die Glottertal ebenfalls einen Förderantrag gestellt habe. Hierzu gab es bisher noch keinen positiven Bescheid. "Beide Brücken erfüllen für die Landwirtschaft und die Holzabfuhr eine ganz wichtige Funktion, aber natürlich auch für die Anwohner", sagte Herbstritt. Die Sanierungsarbeiten sollen nun in den nächsten beiden Jahren angegangen werden.

"Wenn wir heute zügig sanieren, vermeiden wir langfristige Sperrungen und kostspielige Ersatzbauten." Landtagsabgeordneter Reinhold Pix
"Investitionen für die Ertüchtigung und Sanierung der Infrastruktur sind Investitionen in die Zukunft", wird der Landtagsabgeordnete Reinhold Pix in einer Pressemitteilung zitiert. Daher wolle die Landesregierung den Sanierungsstau bei Brücken aufarbeiten und den Kommunen dabei helfen, dass ihre Brücken langfristig in einem gutem Zustand erhalten bleiben. Im Jahr 2019 sind demnach in Baden-Württemberg 177 Millionen Euro in Brückensanierung investiert worden. Darin enthalten seien Landeszuschüsse in Höhe von rund 60 Millionen Euro. "Wenn wir heute zügig sanieren, vermeiden wir langfristige Sperrungen und kostspielige Ersatzbauten", so Pix.