BZ-Interview

Telefonhotline aus Glottertal hilft Menschen mit Konflikten am Arbeitsplatz

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Do, 15. November 2018 um 16:13 Uhr

Beruf & Karriere

Wenn Menschen im Südwesten Stress mit Arbeitskollegen haben oder gemobbt werden, wählen sie eine Nummer und landen im beschaulichen Glottertal. Dort bekommen sie eine kostenlose Erstberatung.

Seit zehn Jahren gibt es die Konflikthotline Baden-Württemberg, die Menschen am Telefon kostenlose Beratung anbietet, wenn sie an ihrem Arbeitsplatz unter Konflikten zu leiden haben. Was viele nicht wissen: Die landesweit tätige Einrichtung hat ihren Sitz in Glottertal. Von den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern stammen etliche aus dem Raum Freiburg. Arbeit gibt es mehr als genug für sie. Holger Schindler hat mit Eva Gehring, der Leiterin der Einrichtung, gesprochen.

BZ: Wieso ist die Konflikthotline ausgerechnet in Glottertal ansässig?
Gehring: Als vor mehr als zehn Jahren die Überlegungen konkret wurden, eine telefonische Erstberatung einzurichten, die Menschen bei Konflikten am Arbeitsplatz unterstützt, hat Professor Jörg Michael Herrmann, damals Chefarzt der psychosomatischen Rehaklinik Glotterbad in Glottertal, zu den Mitinitiatoren gehört. Als es um den Sitz ging, waren damals natürlich auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ