Gebogene Rohre und Transformation

Chris Seifried

Von Chris Seifried

Sa, 03. August 2013

Grafenhausen

4. INTERNATIONALES KÜNSTLERSYMPOSIUM IN GRAFENHAUSEN: Herta Seibt de Zinser aus Peru und Li Chao aus China.

GRAFENHAUSEN. Noch bis zum Samstag sind die neun Künstlerinnen und Künstler des 4. Internationalen Symposiums "Skulpturen im Park" in Grafenhausen damit beschäftigt, ihre Kunstwerke zu schaffen. Die fertigen Exponate werden am Sonntag, 4. August, gegen 12 Uhr im Rahmen eines Rundgangs mit den Künstlern präsentiert. Die BZ stellt alle am Symposium beteiligten Akteure vor. Zum Abschluss der kleinen Serie heute Herta Seibt de Zinser und Li Chao.

Herta Seibt de Zinser stammt gebürtig aus Lima, Peru. Ihr Vater war Deutscher, die Mutter eine Halb-Peruanerin, weshalb sie sich selbst als Mischling bezeichnet. Dem Besuch einer deutschen Nonnenschule folgte das Studium an der Kunstakademie der Universität Catolica in Lima, welches für sie ein besonderes Privileg war. Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit in Kunst und Keramik wollte Herta Seibt (Mädchenname), verheiratete Zinser, gerne wissen, was sie mit der deutschen Kultur verbindet. 1982, mit 28 Jahren, kam sie nach Deutschland, lebt und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ