Auktionshaus Stade

Der Nabel der Postkarten-Welt

Sarah Nöltner

Von Sarah Nöltner

Mi, 09. März 2016 um 18:16 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Das Grenzach-Wyhlener Auktionshaus Stade ist im Bereich Postkarten weltweit führend. Gerade verkaufte es ein besonderes Stück für 7 500 Euro, den Käufer kostete sie sogar um die 10 000 Euro.

Eine Postkarte für 7500 Euro? Da mag sich mancher an den Kopf fassen und sagen: "Das kann doch gar nicht sein." Jochen Schwenk, stellvertretender Geschäftsführer des Grenzach-Wyhlener Auktionshauses Stade, sagt hingegen: "Doch, das kann sein." Den Käufer hat die Karte in der 38. Auktion des Grenzacher Postkartenauktionshauses sogar noch mehr gekostet, schließlich kommen auf den Verkaufspreis noch anteilig Provision und Steuern drauf, so dass am Ende etwa 10 000 Euro den Besitzer wechselten.

Und was für eine Karte ist das, die jemand ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ