Kälteeinbruch in Grenzach-Wyhlen

Eine Eisnacht vernichtet die ganze Ernte

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Fr, 21. April 2017 um 06:45 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Der Frost der Nacht auf Donnerstag war zu viel für das Obst auf dem Rührberg. Alexander Drechsle vom gleichnamigen Obsthof und Landwirt Wilhelm Deschler rechnen mit "Totalschaden". Beide sehen sogar die Existenz ihrer Höfe bedroht.

Der Frost der Nacht auf Donnerstag war zu viel für das Obst auf dem Rührberg. Alexander Drechsle vom gleichnamigen Obsthof und Landwirt Wilhelm Deschler rechnen mit einem "Totalschaden". Beide sehen sogar die Existenz ihrer Höfe bedroht.

Auf 9,4 Hektar Land baut Alexander Drechsle Obst an, etwa 15 000 Bäume hat er. Die vergangenen Nächte haben er und seine Frau Katja nur wenig geschlafen. Immer wieder haben sie aufs Thermometer geschaut. "Bis zwei Grad minus können die Blüten und frühen Früchte überstehen", sagt Drechsle. In der Nacht auf Donnerstag waren es gegen Mitternacht nur -0,5 Grad, aber gegen frühen Morgen zeigte das Thermometer nur noch -4,9 Grad Celsius an. "Zu kalt", sagt Drechsle frustriert.

Eine Rundfahrt bei Sonnenaufgang gibt ihm die traurige Gewissheit: "Der Ausfall beträgt 100 Prozent." ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ