Greenpeace mischt jetzt mit

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Sa, 06. Dezember 2014

Grenzach-Wyhlen

BI Zukunftsforum in Kontakt mit weiteren Organisationen gegen die Umspundung der Keßlergrube.

GRENZACH-WYHLEN. Die Bürgerinitiative Zukunftsforum wird ihren Kampf gegen die Umspundung des Chemiemülls im Perimeter 2 der Keßlergrube fortsetzen. Dabei wird zweigleisig gefahren: Zum einen wird die Gemeinde bei ihren juristischen Schritten unterstützt, zum anderen sollen der Bevölkerung noch mehr die Konsequenzen der Einkapselung vermittelt werden. Am Donnerstag fand ein Treffen der Initiative statt, als Reaktion auf die vom Landratsamt ereilte Genehmigung zur Umspundung durch die Firma BASF. Auch für den BUND geht das Thema weiter.

Bereits in der kommenden Woche ist die BI dabei, wenn sich Bürgermeister und Mitglieder des Gemeinderates in Sachen Keßlergrube mit dem renommierten Verwaltungsjuristen Reinhard Sparwasser aus Freiburg treffen. Die juristischen Schritte wolle man der Gemeinde überlassen, so BI-Sprecher Manfred Mutter, "aber wir sind jederzeit bereit, unser ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ