Zwei Jahre sind genug Zeit

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 25. Januar 2014

Grenzach-Wyhlen

Bürgermeister ist zuversichtlich, dass der Bebauungsplan für das BASF-Areal rechtzeitig fertig wird.

GRENZACH-WYHLEN. In der Sitzung des Gemeinderats im März vergangenen Jahres beschloss das Gremium, eine Veränderungssperre über das BASF-Areal auszusprechen und verhinderte damit die Ansiedlung des Chemierecyclers Zimmermann. Ein Jahr später kann die Gemeinde nun mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes anfangen. Ein dafür entscheidendes Gutachten ist gerade eingegangen.

Bebauungsplan
Eine Veränderungssperre, also ein Verbot, auf dem BASF-Areal baulich tätig zu werden, konnte die Gemeinde nur aussprechen, um Zeit für die Aufstellung eines Bebauungsplanes zu gewinnen. Zimmermann als Pächter eines Teils des Grundstücks hätte Visionen zunichte gemacht, an denen schon zuvor gearbeitet wurde: Das BASF-Areal durchgängiger zu machen und dort auch Gewerbe anzusiedeln. Eine Veränderungssperre kann zwei Jahre Bestand haben. In dieser Zeit muss ein Bebauungsplan ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ