Grünes Label für die Stadt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 06. Oktober 2021

Freiburg

Auszeichnung gilt für drei Jahre.

Die Stadt Freiburg erhält das Label "StadtGrün naturnah" in Gold. Es zeichnet für drei Jahre Kommunen aus, die Lebensraum für Mensch und Natur schaffen und sich für naturnahe Flächengestaltungen engagieren. Im November 2019 wurde Freiburg für das Labeling-Verfahren zugelassen. Jetzt hat die Stadtverwaltung die Auszeichnung in Düsseldorf entgegengenommen. "Freiburg tut viel, um naturnahes städtisches Grün möglich zu machen", zitiert die städtische Pressemitteilung den Baubürgermeister Martin Haag und zählt die vielfältigen Maßnahmen auf, durch die Freiburg bei der Zertifizierung punkten konnte – unter anderem Bäume, die junge Eltern zur Geburt bekommen, oder "Urban Gardening", also das Gärtnern auf städtischen Flächen.

Neben Freiburg erhielten Arnsberg, Düsseldorf, Eckernförde, Göttingen, Kronberg und Ravensburg die Auszeichnung. Insgesamt bekamen in Deutschland bereits 49 Städte und Gemeinden das Label. Es wird von dem Projektbüro "Stadtgrün Naturnah" vergeben, das sich aus einem Expertengremium des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt" und der Deutschen Umwelthilfe zusammensetzt. Im Bundesprogramm Biologische Vielfalt fördert das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit das Projekt.