Account/Login

Gündogan ist geknickt

DPA

Von DPA

So, 10. Juni 2018

Fussball

Der Sonntag Der Mittelfeldspieler wurde beim 2:1 gegen Saudi-Arabien von den Fans ausgepfiffen.

Sagte nach dem Spiel kein einziges Wort: Ilkay Gündogan.   | Foto:  DPA
Sagte nach dem Spiel kein einziges Wort: Ilkay Gündogan. Foto:  DPA

Den Ballast um die Foto-Affäre von Ilkay Gündogan und Mesut Özil kann der Weltmeister kurz vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft nicht abschütteln. Joachim Löw ärgern die Pfiffe, die beim 2:1-Sieg der DFB-Auswahl gegen Saudi-Arabien in Leverkusen bei jeder Aktion des Mittelfeldspielers zu hören waren. Die Teamkollegen wollen Gündogan allerdings helfen.

Sichtlich geknickt verließ Ilkay Gündogan nach den Pfiffen der deutschen Fans die Leverkusener Fußball-Arena. Der 27-Jährige bat beim schleichenden Abgang von der Kabine zum DFB-Fahrdienst die Reporter um Verständnis, dass er sich nach dem 2:1 der deutschen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar