Strategie

Gundelfingens Klimaschutzmanager will die Bürger einbeziehen

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Mo, 29. Juni 2020 um 18:36 Uhr

Gundelfingen

BZ-Plus E-Mobilität, Förderung der Artenvielfalt, Reduktion der Treibhausgase – beim Klimaschutz gibt es viele Stellschrauben. Gundelfingens Klimaschutzmanager will dabei die Bürger einbeziehen.

Ausbau der E-Mobilität, Förderung der Artenvielfalt, Reduktion der Treibhausgase – beim Klima- und Umweltschutz gibt es viele Stellschrauben, an denen eine Gemeinde drehen kann. Dabei ist es wichtig, dass sie die Bürger von Beginn an in die Planung einbezieht. Dies machte David Matuschek, Gundelfingens Klimaschutzmanager deutlich, als er im Gemeinderat seinen Fahrplan für mehr Klimaschutz in der Kommune den Räten vorstellte.

"Das war ein erfrischender Vortrag, da habe ich hier schon ganz andere gehört", sagte Thomas Danner (CDU), nachdem er und seine Ratskollegen zuvor rund 30 Minuten den Ausführungen von Daniel Matuschek gelauscht hatten. Matuschek arbeitet seit Februar als Klimaschutzmanager ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ