Rauchmelder gibt Alarm

Gundelfinger Wehr löscht einen Brand in einer stark verrauchten Wohnung

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 18. Oktober 2021 um 17:19 Uhr

Gundelfingen

Unter Atemschutz hat sich die Gundelfinger Wehr Zugang zu einer stark verrauchten Wohnung verschafft und den Brandherd dort gelöscht. Der Rettungsdienst versorgte den Bewohner.

Wie die Feuerwehr Gundelfingen auf ihrer Facebook-Seite schreibt, wurde sie am Sonntag zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Der piepender Melder sei bereits vor dem Haus hörbar gewesen. Bei der weiteren Erkundung habe sich herausgestellt, dass die betroffene Wohnung stark verraucht war und der Bewohner von Nachbarn betreut wurde. Ein Feuerwehrtrupp habe sich unter Atemschutz Zugang zur Wohnung verschafft und den Brandherd gelöscht. Der Bewohner wurde vom Rettungsdienst versorgt, heißt es weiter. Die Feuerwehr habe mittels Elektrolüfter die Wohnung belüftet und im Anschluss auf Kohlenmonoxid kontrolliert. Zur Brandursache machte die Wehr keine Angaben.