"Gut aus den Startlöchern gekommen"

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Do, 25. Juli 2019

Müllheim

BZ-Plus Stadtwerke Müllheim-Staufen feiern ihr zehnjähriges Bestehen / Kundengewinnung in der Region bleibt weiter Herausforderung.

MÜLLHEIM/STAUFEN. Seit zehn Jahren gibt es die Stadtwerke Müllheim-Staufen, und der runde Geburtstag wurde am Mittwoch in der Winzergenossenschaft Britzingen mit einer Jubiläumsfeier begangen. Dankbarkeit und Stolz auf das bislang Erreichte klangen an, doch deutlich wurde auch, dass es weder Zeit noch Anlass gibt, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Um ihrem Anspruch gerecht zu werden, der entscheidende Akteur bei der Gestaltung der Energiewende auf lokaler Ebene zu sein, müssen die Stadtwerke weiterhin hart arbeiten.

Jochen Fischer gebrauchte das Bild eines Marathonlaufs: "Wir sind gut aus den Startlöchern gekommen, aber vor uns liegt noch eine zweite, dritte, vierte Etappe", sagte der Stadtwerke-Geschäftsführer, der relativ bald nach der Gründung 2009 als erster hauptamtlicher Geschäftsführer zu dem Unternehmen stieß und es seither – in enger Abstimmung mit den beteiligten Kommunen Müllheim und Staufen – leitet. Staufens Bürgermeister Michael Benitz konnte einen Blick in die durchaus turbulente und mehrere Jahre währende Vorgeschichte der Stadtwerke geben, mit denen sich für ihn, so Benitz, "auch ein Traum erfüllt hat".

"Ich war schon immer und heute mehr denn je davon überzeugt, dass kritische Infrastruktur in kommunale Hand gehört", erklärte Benitz, aktuell stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ