Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2021

Gutes Ende einer Bruchlandung

Mi, 17. November 2021 um 09:19 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Jakob Dorn, Klasse 4a, Emil-Thoma-Grundschule, Freiburg

"Wir befinden uns im Jahr 23", sagte die Maschine von Piets Raumschiff jetzt schon zum tausendsten Mal. Piet war Journalist und hatte sehr viel Geld. Davon hatte er sich ein Raumschiff gekauft. Mit dem war er jetzt im Weltall unterwegs. Er flog sehr tief und plötzlich sah Piet das Meer immer näher kommen. Er machte die Augen zu und hörte ein lautes "Platsch". Piet guckte aus dem Fenster und sah, dass sie auf einen weißen Sandstrand zu schwammen. "Juhu", rief Piet. "Ich hatte so große Angst, dass ich ertrinke." Er stieg an Land und guckte sich um. Plötzlich raschelte es neben ihm im Gebüsch. Es kam ein bärtiger lächelnder Mann zum Vorschein. Piet begrüßte ihn und fragte: "Wer sind Sie denn?" Der Mann antwortete mit tiefer Stimme: "Ich bin Henkerbein, der Pirat." Piet erschrak: "Tun Sie mir nichts!" Henkerbein erwiderte: "Nein, ich will dich lieber zum Sahnetortenessen einladen. Willst du denn überhaupt?" "Natürlich", sagte Piet. Die beiden rannten zu einem kleinen Haus, aus dem es lecker nach Sahnetorte roch. Auf einer Veranda stand eine schöne Sahnetorte. Ein wenig später sagte Piet: "Hmm, die ist echt köstlich! Hast du die Torte selbst gebacken?" Henkerbein antwortete: "Ja, ich backe gerne!" Piet fragte: "Ich habe kein Zuhause mehr, darf ich bei dir wohnen?" Henkerbein hatte nichts dagegen und so blieb Piet bei Henkerbein und die beiden aßen oft Sahnetorte.