Handballer in BW brechen die Saison ab

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. Februar 2021

Handball Allgemein

(BZ). Mit den jüngsten Ergebnissen aus dem Bund-Länder-Treffen zur Corona-Krise am Mittwoch und der Verlängerung des Lockdowns bis zum 7. März ist auch eine Entscheidung für den Handball-Spielbetrieb der drei Verbände in Baden-Württemberg (Südbaden, Nordbaden und Württemberg) gefallen: Die Spielrunde 2020/2021 wird hiermit bis hinauf zur Oberliga beendet. Eine Wertung der bislang laufenden Saison findet nicht statt. Die drei Verbände teilten am Donnerstag zudem mit, dass es in ihren Ligen somit keine sportlichen Auf- beziehungsweise Absteiger gibt. Vielmehr wollen die Funktionäre in Baden-Württemberg ihre Aktivitäten auf die Planungen für die Spielrunde 2021/2022 fokussieren.

Vor den Handballern hatten schon andere Sportarten wie Volleyball, Sportkegeln und Badminton die Saison wegen der Pandemie für beendet erklärt.