Zisch-Schreibwettbewerbgewinnerin Herbst 2020

Die tanzende Party

Do, 03. Dezember 2020 um 17:12 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Greta Zelenka, Klasse 4b, Emil-Gött-Schule, Freiburg

Hans-Günter ist ein tollpatschiger und nervöser Pinguin. Er liest jeden Tag die Badische Zeitung im Park und trinkt dabei Kaffee. Hans-Günter ist ein riesiger Fan von Kunigunde und sieht immer die Fotos in der Zeitung. Kunigunde ist ein berühmtes Pinguinmodel.

Heute sieht er ein Foto von Kunigunde in der Zeitung, wie sie gerade einen Laufsteg entlanggeht und zur tanzenden Party in der Stadt einlädt. Eigentlich möchte Hans-Günter da so gerne hingehen und mit ihr tanzen. Doch wie soll er das bloß anstellen? Immer wenn er Kunigunde in der Zeitung sieht, wird ihm ganz duselig im Kopf und er fällt fast in Ohnmacht. Er ist am Überlegen, ob er am Abend einfach dort hingehen und es ausprobieren soll, ob man ihn zur Party lässt. "Also gut, Hans-Günter, sei mutig und atme tief durch", sagt er zu sich selbst und geht nach Hause.

Dort geht er als Erstes in die Knoblauch-Dusche. Dann zieht er seinen schönsten Anzug an und bindet sich seine graue Fliege um, welche nach Meeresfisch duftet. Plötzlich klingelt es an der Tür. Dort steht ein Taxifahrer, der fürchterlich nach Ölsardinen stinkt. Der Taxifahrer fragt. "Servus, Erdnuss. Haben sie das Flugtaxi bestellt?" Hans-Günter antwortet verlegen: "Nö." Der Taxifahrer schaut ihn fragend an und sagt: "Okay? Aber Sie sind so schick angezogen, dann werde ich Sie trotzdem mitnehmen. Sie möchten bestimmt auch zur tanzenden Party." Hans-Günter traut seinen Ohren kaum. Er sagt stotternd: "Nananana-türtürtür-lich! Ich hole nur noch schnell meine Schuhe." Er flitzt im Watschelgang schnell ins Wohnzimmer, holt seine Stepptanzschuhe und steigt schnell ins Taxi. Dann geht es auch schon los und Hans-Günter ist sehr aufgeregt.

Als sie nach kurzer Zeit langsamer fliegen, schaut Hans-Günter aus dem Fenster und traut seinen Augen kaum. Aus dem Auspuff des Flugtaxis kommen lange, dünne Spaghetti. So etwas hat er noch nie gesehen. Er ist aber auch noch nie vorher mit einem Flugtaxi geflogen.

Plötzlich hört er Musik, die immer lauter wird. Es ist auch lautes Gerede und Krachen zu hören. Auf einmal hält das Taxi ruckartig an. Die Tür öffnet sich und dann stehen sie mitten in einem Garten. Hans-Günter schaut nervös um sich. Er ist da! Die tanzende Party ist schon in vollem Gange. Er steigt aus, betritt den roten Teppich und da ist sie. KUNIGUNDE! Seine große Liebe – und es sieht so aus, als würde sie direkt auf ihn zukommen. Doch kurz vor ihm biegt sie nach links ab. Direkt zum Buffet. "Zum Glück!", denkt er. Er versteckt sich direkt hinter einem Baum und beobachtet sie genau. "Sie ist wunderschön in ihrem Glitzerkleid", flüstert er leise.
Dann tippt ihm ein Diener von hinten auf die Schulter und fragt: "Möchten Sie vielleicht etwas trinken?" Dabei hat er sich so sehr erschreckt, dass er schreiend antwortet: "Jaaa!"

Das ist so laut, dass Kunigunde es gehört hat und nun direkt auf ihn zukommt. Er sagt vor lauter Aufregung: "Servus, Erdnuss." Kunigunde fängt laut zu lachen an und sagt: "Du bist lustig. Hast du Lust, mit mir zu tanzen?" Er ist überglücklich und reicht ihr die Hand. Sie gehen Hand in Hand zur Tanzfläche und tanzen den ganzen Abend lang.

Als die Party zu Ende ist, sagt Kunigunde zu Hans-Günter: "Das ist die schönste Party meines Lebens. Ich hätte noch ewig mit dir weitertanzen wollen. Dankeschön!" Dieser Satz trifft ihn mitten ins Herz.

Als er zu Hause angekommen ist, schläft er glücklich und zufrieden ein. Er träumt die ganze Nacht von Kunigunde.

Am nächsten Morgen liest er die Badische Zeitung und sieht ein riesiges Foto von Kunigunde und sich, wie sie auf der Tanzfläche tanzen. Darüber steht die Schlagzeile: "Kunigunde und ihr neuer Freund. Ist das die große Liebe?" Da freut sich Hans-Günter riesig und ist sehr stolz und hofft, dass er seine große Liebe, Kunigunde, schon bald wiedersehen kann.