Popfestival

Harte Zeiten –Grönemeyer bei der Baloise Session in Basel

Peter Disch

Von Peter Disch

So, 13. Oktober 2019 um 16:55 Uhr

Rock & Pop

BZ-Plus Rockriffs, Wumms und Lautstärke: Herbert Grönemeyer kam zum Auftakt der Baloise Session nach Basel. Bei seinem Konzert zeigte er sich so Rock ’n’ Roll, wie er nur sein konnte. Denn die Zeiten sind hart.

"Tumult" heißt Herbert Grönemeyers aktuelles Album. Und tumultartige Szenen spielen sich auch während des ersten Songs ab, den er in der Basler Messehalle spielt – zumindest für die Gepflogenheiten der Baloise Session, die Grönemeyer am Freitag mit einem gefeierten, zweieinhalbstündigen Auftritt eröffnet hat.

Die Konzertreihe ist ein gesellschaftliches Ereignis der bestens situierten Art. 1500 Menschen treffen sich hier bei gedimmtem Licht an Sechsertischen mit echten Kerzen. Der Rahmen ist so exklusiv wie das Konzerterlebnis. Wann gibt es schon mal die Gelegenheit, Stars wie den Gitarrenhelden Eric Clapton oder amerikanische R’n’B-Größen wie Alica Keys und John Legend so hautnah zu erleben?

Mit Karacho in den Auftaktsong
Entsprechend ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ