Das Haus der Familie Hebel

Elmar Vogt

Von Elmar Vogt

Sa, 04. Mai 2013

Hausen im Wiesental

Eines der ältesten Häuser im Dorf wurde zum modernen Literaturmuseum umgebaut.

HAUSEN. Es ist eines der ältesten Häuser in Hausen, 1562 erbaut und 1718 in der jetzigen Form zum modernen Literaturmuseum umgebaut: Das Elternhaus von Johann Peter Hebel (1760 bis 1826) in der Bahnhofstraße 1, vormals Kreisstraße 13. Die Familie Hebel wohnte im oberen Stockwerk. Vermutlich kam das Haus durch eine Erbschaft in das Eigentum von Hebels Mutter Ursula, geborene Oertlin (1726 bis 1773).

Viele Jahre nach Johann Peter Hebels Tod richtete man wieder ein Augenmerk auf sein Heimathaus. Im Jahre 1850 wurde es von der Lesegesellschaft zum Pflug in Schopfheim erworben. Zwölf Jahre später (1862) kaufte die inzwischen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ