Thomas Schmidt erhält die Hebel-Plakette

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 08. Mai 2020

Hausen im Wiesental

Hausen ehrt Museumsexperten.

HAUSEN (BZ). Gemeinderat und Kulturausschuss (die Hebelkommission) geben in Hausen den neuen Preisträger der Peter-Hebel-Gedenkplakette bekannt: Thomas Schmidt. Das meldet das Rathaus anlässlich Hebels Geburtstag am 10. Mai. Thomas Schmidt ist Leiter der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg am Deutschen Literaturarchiv in Marbach am Neckar. Er ist in Hausen bekannt geworden durch die Umgestaltung des Hebelhauses vom Heimatmuseum zum Literaturmuseum. Das war vor genau zehn Jahren beim Großen Hebelfest 2010. Schmidt habe sich verdient gemacht um das Hebelhaus, dessen Vernetzung und Präsenz im literarischen Leben sowie für sein engagiertes Eintreten für das Werk Johann Peter Hebels, heißt es in der Pressemitteilung von Bürgermeister Martin Bühler. Die Verleihung wird in einer gesonderten Veranstaltung im Herbst nach den dann bestehenden Einschränkungen für Veranstaltungen angestrebt. Das Hebelfest am Sonntag, 10. Mai, und alle anderen Feierlichkeiten zu Hebels Geburtstag müssen diesmal aber wegen der Corona-Einschränkungen entfallen. Seit 1960 verleiht alljährlich am Hebelabend die Gemeinde Hausen im Wiesental die Johann-Peter-Hebel-Gedenkplakette an Frauen und Männer, die sich um das Vermächtnis des Dichters oder um die alemannische Mundart in Wort und Schrift oder um die Erhaltung des heimatlichen Volkstums besondere Dienste erworben haben.