Hebel lebendig erhalten

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Do, 12. März 2020

Lörrach

Hochkarätiges Programm des Hebelbundes für 2020 – aber weniger literarische Begegnungen.

LÖRRACH. Wenn der Kassierer eines Vereins zur Werbung für denselben aufruft, ist das an sich noch nicht außergewöhnlich. Als Hanspeter Klicznik vom Hebelbund dies in der Hauptversammlung tat, ging es aber weit über das Monetäre hinaus. Beim Hebelbund träfen sich die Literaturfreunde der alemannischen Sprache, sagte er. Der Hebelbund sei das Zentrum überhaupt der Literatur der Region, fügte Präsident Volker Habermaier hinzu.

Der Hebelbund will die Erinnerung an Johann Peter Hebel, den großen Dichter, Theologen und Aufklärer, lebendig halten und sein Erbe in die Gegenwart führen. Eine vielfältige Aufgabe, die den Hebelbund im letzten Jahr sehr beschäftigte. Denn der Hebelbund will mit seinem Angebot alle Aspekte des vielschichtigen Wirkens würdigen.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ