Es geht weiter mit der Sternschnuppe

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Mi, 01. April 2015

Heitersheim

Der Heitersheimer Gemeinderat stimmt einhellig für den Vertrag mit der Flexiblen Kinderbetreuung Staufen.

HEITERSHEIM. Jetzt ist die Betriebsübernahme in trockenen Tüchern: Die Flexible Kinderbetreuung Staufen (FKB) übernimmt die Sternschnuppe. Damit ist der Weiterbestand der U 3- Kinderbetreuung gesichert, nachdem der bisherige Trägerverein seine Auflösung beschlossen hatte. FKB erhielt vom Gemeinderat das volle Vertrauen – ohne Gegenstimmen votierte das Gremium für den neuen Träger.

Auch die CDU-Fraktion schloss sich dem Verwaltungsvorschlag an – obwohl sie in einem Antrag gefordert hatte, den zweiten in Frage kommenden Träger, das Freiburger Jugendhilfswerk, ebenfalls kennenzulernen. Bürgermeister Martin Löffler begründete die Vorauswahl der Verwaltung damit, dass auch die derzeit noch Verantwortlichen der Sternschnuppe sich für FKB aussprächen. Dieses Argument griff Edmund Weiß (BLHG) als wichtig auf und begründete so sein Einverständnis damit, ausschließlich den Staufener Träger in der Sitzung zu haben. Dierk Bredemeyer begründete für die CDU den Antrag ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ